Kontakt zu Ihrer BKK

Homöopathie

Was versteht man unter Homöopathie?

Die Homöopathie als eine alternative Behandlungsmethode. Erste Vorstellungen schrieb der deutsche Arzt Samuel Hahnemann im Jahr 1796 nieder.

Der Begriff Homöopathie ist aus dem altgriechischen hómoios (ähnlich) und páthos (Leid) abgeleitet. Die Heilmethode basiert auf dem Grundsatz “similia similibus curentur” – „Ähnliches soll durch ähnliches geheilt werden“.

Das bedeutet, dass bei dieser Behandlungsmethode eine Erkrankung mit einer kleinen Menge eines Naturstoffs behandelt wird, die bei gesunden Menschen, in größeren Mengen verabreicht, zu ähnlichen Symptomen führt, wie bei einer bestimmten Erkrankung. Die homöopathische Therapie soll dabei keine intensivmedizinische Behandlung ersetzen, sondern die Selbstheilungskräfte unterstützen.

Die homöopathische Behandlungen sind keine per Sozialgesetzbuch geregelten Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Sie werden als Mehrleistung der Brandenburgischen BKK angeboten.

Ab sofort ist auch für die Versicherten der Brandenburgischen BKK eine Kostenbeteiligung bei homöopathischen Behandlungen möglich.

Voraussetzung ist, dass die homöopathischen Leistungen durch einen homöopathischen Arzt veranlasst werden, dieser muss eine homöopathische Ausbildung nachweisen können. 

Leistungen der Brandenburgischen BKK

Homöopathische Leistungen
Die Brandenburgische BKK übernimmt je Kalenderjahr und Versicherten Kosten für die Erstanamnese und für maximal fünf Folgeanamnesen. Erstattet werden 80 % des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 100 Euro für die Erstanamnese und 50 Euro je Folgeanamnese.

Die Rechnung des Arztes bezahlen Sie zunächst selbst und reichen sie im Original  zusammen mit der ärztlichen Bescheinigung bei der Brandenburgischen BKK ein. Den Erstattungsbetrag erhalten Sie auf Ihr Konto.

Alternative Arzneimittel
Die Brandenburgische BKK unterstützt Sie weiterhin bei Ihrer Behandlung mit alternativen Arzneimitteln aus der Apotheke.
Diese Arzneimittel werden Ihnen von Ihrem Arzt auf einem Privatrezept verordnet. Der Arzt berät Sie auch zur Einnahme und Dosierung. Haben Sie bitte dafür Verständnis, dass einige verschreibungspflichtige alternative Arzneimittel, rechtlich von der Erstattung durch die Krankenkasse ausgeschlossen sind.

Nach dem Einlösen des Rezeptes in der Apotheke reichen Sie dieses bitte zusammen mit der Apothekenquittung bei uns ein. Wir übernehmen die Kosten für die alternativen Arzneimittel je Kalenderjahr und Versicherten bis zu einem Höchstbetrag von 100 € im Kalenderjahr. Den Erstattungsbetrag erhalten Sie auf Ihr Konto.

Brandenburgische BKK

Hauptgeschäftsstelle Eisenhüttenstadt
Werkstraße 10
15890 Eisenhüttenstadt
Telefon: 03364 4013 – 0
Fax: 03364 4013 – 29

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 7:30–18:00 Uhr
Freitag: 7:30–15:00 Uhr

Ansprechpartner bei der Brandenburgischen BKK Ansprechpartner

Brandenburgische BKK

Geschäftsstelle Frankfurt (Oder)
Brunnenplatz 3
15230 Frankfurt (Oder)
Telefon: 0335  38712 – 50

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 10:00–18:00 Uhr
Freitag: 8:00–13:00 Uhr

Brandenburgische BKK

Geschäftsstelle Beeskow
Breite Straße 45
15848 Beeskow
Telefon:
0160 90167348
03366 5201533
 

Öffnungszeiten
Dienstag, Donnerstag: 9:00–17:00 Uhr

Sie haben ein Anliegen, aber wenig Zeit?

HausbesuchService
Die Brandenburgische BKK kommt auch zu Ihnen.

RückrufService
Wir rufen Sie gerne zu Ihrem Wunschtermin an.

RückrufService der Brandenburgischen BKK Rückruf vereinbaren