Kontakt zu Ihrer BKK

Härtefallregelung und Zuzahlungsbefreiung

Die Brandenburgische BKK befreit Sie bei einer unzumutbaren finanziellen Belastung teilweise von den Zuzahlungen zu Arznei- und Verbandmitteln, Fahrtkosten, Heil- und Hilfsmitteln. Betragen Ihre Zuzahlungen mehr als 2 % der jährlichen Bruttoeinnahmen, ist diese teilweise Befreiung möglich. Für chronisch Kranke beträgt die Belastungsgrenze nur 1 % der jährlichen Bruttoeinnahmen. In die Berechnung fließen alle Familienbruttoeinnahmen und alle gesetzlichen Zuzahlungen ein.

Sprechen Sie mit uns hierüber, wir berechnen Ihnen gerne Ihre persönliche Belastungsgrenze. Quittungshefte schicken wir Ihnen auf Wunsch gerne zu.

Generelle Befreiung für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr sind generell von allen Zuzahlungen befreit (außer bei Fahrtkosten, Kieferorthopädie und Zahnersatz).

Höchstbelastung bei häufig anfallenden Zuzahlungen

Zur Ermittlung der individuellen Belastungsgrenze werden bei Alleinstehenden die jährlichen Bruttoeinnahmen ohne Kürzung zu Grunde gelegt. Bei Familien werden die jährlichen Bruttoeinnahmen der im gemeinsamen Haushalt lebenden Ehegatten bzw. eingetragenen Lebenspartner nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz und der familienversicherten Kinder zusammengerechnet.

Um Familien zu entlasten, werden vom "Familieneinkommen" noch "Familienabschläge" abgezogen, und zwar "bundeseinheitlich" 4.536 € für den Ehegatten bzw. eingetragenen Lebenspartner. Bei allein stehenden Versicherten wird für das erste Kind 4536 € und für jedes weitere Kind 3012 € in Absatz gebracht. Bei zusammen veranlagten Ehegatten wird für jedes familienversicherte Kind 6024 € (in 2009) abgezogen. Für einige Personengruppen, z. B. Empfänger von Sozialhilfe, gelten besondere Regelungen zur Bestimmung der Bruttoeinnahmen zum Lebensunterhalt.

Gerne bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Vorauszahlung der Belastungsgrenze. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Sonderregelung für chronisch Kranke

Chronisch Kranke, die wegen derselben schwerwiegenden Krankheit in Dauerbehandlung sind, müssen nur Zuzahlungen bis zu 1 % der jährlichen Bruttoeinnahmen zum Lebensunterhalt leisten. Für die Anwendung dieser Regelung, ist eine Bescheinigung des behandelnden Arztes erforderlich, die bestätigt, dass eine chronische Erkrankung seit mindestens 1 Jahr vorliegt.

Wenn Sie bereits im Laufe des Jahres Zuzahlungen bis zu Ihrer Belastungsgrenze geleistet haben, werden Sie für den Rest des Kalenderjahres von weiteren Zuzahlungen befreit.

Näheres erfahren Sie bei Ihrer Brandenburgischen BKK.

Zuzahlungsbefreiung mit Vorauszahlung

Eine Befreiung von den Zuzahlungen ist bereits zu Beginn eines jeden Jahres möglich. Um sich von den Zuzahlungen über die individuelle Belastungsgrenze hinaus befreien zu lassen, ist es möglich, den Betrag in Höhe der Belastungsgrenze bereits im Voraus bei der Brandenburgischen BKK einzuzahlen.

Wir informieren mögliche "Vorauszahler" im Herbst und senden Ihnen alle erforderlichen Unterlagen zu. Wenn Sie eine Vorauszahlung wünschen, berechnen wir Ihre Belastungsgrenze, bis zu der Sie Zuzahlungen leisten müssen.

Überweisen Sie den errechneten Betrag an uns. Sie erhalten dann für das gesamte folgende Kalenderjahr eine Befreiungskarte. Auf diese Weise ist es nicht erforderlich, alle Zuzahlungen zunächst vorzustrecken und nachträglich die Erstattung der zu viel geleisteten Beträge zu beantragen.

Brandenburgische BKK

Hauptgeschäftsstelle Eisenhüttenstadt
Werkstraße 10
15890 Eisenhüttenstadt
Telefon: 03364 4013 – 0
Fax: 03364 4013 – 29

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 7:30–18:00 Uhr
Freitag: 7:30–15:00 Uhr

Ansprechpartner bei der Brandenburgischen BKK Ansprechpartner

Brandenburgische BKK

Geschäftsstelle Frankfurt (Oder)
Brunnenplatz 3
15230 Frankfurt (Oder)
Telefon: 0335  38712 – 50

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 10:00–18:00 Uhr
Freitag: 8:00–13:00 Uhr

Brandenburgische BKK

Geschäftsstelle Beeskow
Breite Straße 45
15848 Beeskow
Telefon:
0160 90167348
03366 5201533
 

Öffnungszeiten
Dienstag, Donnerstag: 9:00–17:00 Uhr

Sie haben ein Anliegen, aber wenig Zeit?

HausbesuchService
Die Brandenburgische BKK kommt auch zu Ihnen.

RückrufService
Wir rufen Sie gerne zu Ihrem Wunschtermin an.

RückrufService der Brandenburgischen BKK Rückruf vereinbaren